+++ 26.12. - 30.12.2018 - Zwischen den Jahren - Verbringen Sie drei entspannte Tage direkt am Meer und genießen Sie die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ab 265 € p.P.. Telefon 038378-2320 oder E-Mail reservierung@strandhotel-heringsdorf.de +++

UBB-Station Neu Pudagla bundesweit einziger Forst-Bahnanschluss

01 Juni 2011

UBB-Station Neu Pudagla bundesweit einziger Forst-Bahnanschluss

Bundesweit ein Novum ist die am 1. Juni mit großer Publikumsbeteiligung eingeweihte UBB-Haltestelle Neu Pudagla/Forstamt.

UBB-Station Neu Pudagla bundesweit einziger Forst-Bahnanschluss

Denn kein anderes Forstamt in Deutschland kann für sich in Anspruch nehmen, eine eigene Bahnhaltestelle zu haben. Das zumindest behauptet Sven Blomeyer, Vorsitzender der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern. „Wir wollen die Leute in den Wald holen“, meinte er und hat dafür auch gute Argumente. So seien der Gesteinsgarten, das Waldkabinett, der Kletterwald und der Wildverkauf jährlich Anziehungspunkte für 100.000 Besucher. Künftig soll das Areal noch durch ein Waldklimahaus, einen Baumwipfelpfad und eine Ausleihstation für Fahrräder aufgewertet werden.

Für UBB-Chef Jörgen Boße ist es „ein selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk zum 100-jährigen Jubiläum der Inselbahn an unsere Usedomer Bürger und Touristen“. Am 31. Mai 1911 wurde die Inselbahn von Heringsdorf nach Wolgast in Betrieb genommen, nachdem bereits 1876 die Bahnstrecke von Berlin über die Karniner Brücke nach Swinemünde und Heringsdorf fertiggestellt war.

„Vielleicht feiern wir in 15 Jahren das 150-jährige mit der Wiedereröffnung der Karniner Brücke“, orakelte als Vertreter des Landes der Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern Detlef Lindemann. „Jedes Auto, das nicht auf der Insel fährt, ist ein gutes Auto und hebt die Lebensqualität für die Bewohner“, meinte er weiter.

Die Kosten in Höhe von 160.000 Euro für den 120 Meter langen Bahnsteigneubau, der in nur sechs Wochen fertig gestellt wurde, trägt nach Angaben der Deutschen Bahn die Usedomer Bäderbahn (UBB).

Auch heute wird aus Anlass des 100-jährigen Inselbahn-Jubiläums eine historische V 100 (Bj. 1973) fahrplanmäßig über die Insel fahren. Der im Erzgebirge beheimatete Sonderzug verkehrt zwischen Heringsdorf und Wolgast. Bis 5. Juni gilt auf der Insel zudem ein reduzierter Jubiläumsfahrpreis.

Neben dem Hundertjährigen und der Einweihung des neuen Haltepunktes gab es noch einen dritten Grund zum Feiern. Denn anlässlich des Kindertages luden die Usedomer Bäderbahn und das Forstamt Neu Pudagla zu einem Fest mit historischen Schau- und Mitmachhandwerken ein. Einige Schulklassen wie die 2a der Heringsdorfer Grundschule nutzten die Gelegenheit für ihren jährlichen Wandertag.

Klassenlehrerin Christiane Lange findet den neuen Haltepunkt am Forsthaus „auf jeden Fall sehr schön, weil wir regelmäßig hierher fahren“. Sylvia Schulz, beim Forstamt zuständig für die Umweltbildung, erhofft sich nun noch mehr Kindergruppen, die den Weg zu den Bildungsangeboten der Einrichtung, wie z.B. der Waldolympiade, finden. Bereits am Montag, dem Tag der Umwelt, lädt Umweltminister Dr. Till Backhaus am Forstamt zum Waldtheater ein.

Zurück