+++ 26.12. - 30.12.2018 - Zwischen den Jahren - Verbringen Sie drei entspannte Tage direkt am Meer und genießen Sie die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ab 265 € p.P.. Telefon 038378-2320 oder E-Mail reservierung@strandhotel-heringsdorf.de +++

Müritzaal trifft Hirschroulade – Sternekoch Maik Gehrke plaudert aus dem Kochtopf

20 Mai 2016

Müritzaal trifft Hirschroulade – Sternekoch Maik Gehrke plaudert aus dem Kochtopf

Unser Strandhotel Heringsdorf hat eine Vorliebe für Genuss und zwar in allen Varianten. Bei uns darf der Gast mit allen Sinnen genießen, ob nun im Wellnessbereich, in unseren gemütlichen und stilvollen Zimmern oder eben auch im Restaurant. Daher freuen wir uns ganz besonders, dass seit kurzer Zeit Sternekoch Maik Gehrke zu unserem Hotelteam gehört und in unserer Küche den Kochlöffel schwingt und mit den Kochtöpfen und Pfannen klappert. Nach vielen beruflichen (Koch)Stationen ist Maik Gehrke nun wieder in seinem Heimatbundesland Mecklenburg Vorpommern gelandet, um zukünftig bei uns im Strandhotel Heringsdorf seine kulinarisch-leckeren Kochideen zu verwirklichen. 

Du hast sehr jung schon deinen ersten Stern erkocht. Dazu gehört auch immer viel Leidenschaft. Wann genau hast du deinen ersten Stern erkocht? Wolltest du schon immer Koch werden?
Ich kann mich an keine anderen Berufswünsche wirklich erinnern. Ja, tatsächlich wollte ich wohl schon immer Koch werden. Meinen Stern hab ich 2013 erkocht. Damals war ich noch in Rheinland Pfalz an der Weinstraße als Koch tätig.

Du kommst selber aus Mecklenburg-Vorpommern, hast aber auch lange in der Schweiz gekocht oder wie auch grad beantwortet in Rheinland-Pfalz, bevor du nun in dein Heimatbundesland Mecklenburg Vorpommern zurückgekehrt bist. Was ist denn für dich ein typisches „mecklenburgisches“ Gericht? Gibt es so etwas überhaupt? 
Darauf kann ich nur eine klare Antwort geben. Natürlich gibt es ein typisches mecklenburgisches Gericht. Das ist eine Mecklenburger Kartoffelsuppe, mit echten geräucherten Müritzaal.

Nun könnte man meinen, ein Sternekoch liebt die gehobene Küche, ganz ausgefallene Speisen und exotische Gerichte oder ist es vielleicht privat bei dir ganz anders? Was ist dein persönliches Lieblingsgericht? 
Ehrlich gesagt, hab ich gar kein bestimmtes Lieblingsgericht. Ich mag ganz unterschiedliche Dinge. Ich esse beispielsweise sehr gern Sachen, die ich auch beruflich gern koche, wie Rinderrücken & Pulpo. Aber auch grad die vermeintlich einfachen Gerichte oder eben auch die traditionelle und regionale Küche (beispielsweise Hühnersuppe mit Eierstich – ich glaub da werden auch einfach Kindheitserinnerungen wach) schmeckt mir sehr gut. Und mal ganz ehrlich, an die beste Köchin der Welt „meine Mutter“ kommt eh keiner ran – da schmeckt es einfach am Besten.
Spaß bei Seite. Ich mag wirklich gern Hausmannskost und habe auch eine Vorliebe für Wild – am Liebsten aus der eigenen Jagd meines Vaters. Hier kann ich nicht genug von der Hirschroulade bekommen.

Die Genuss-Gretchenfrage! Bist du eher Wein- oder Biertrinker? 
Da muss ich nicht lange überlegen - Ich bin Weintrinker! Ich trinke gern Spätburgunder Rotwein. Doch mittlerweile mag ich auch sehr gern Weißwein. Besonders der Weißwein aus der Pfalz hat es mir angetan. Hier spielt wohl auch, ganz klar, eine besondere Verbundenheit, und meine Zeit in Rheinland-Pfalz, eine große Rolle. Mein Lieblingsweingut ist beispielsweise „Ellermann Spiegel“ an der südlichen Weinstraße in Rheinland-Pfalz.

Was machst du in deiner Freizeit? Also wenn du mal nicht kochst? 
In der Freizeit versuche ich mich sportlich fit zu halten. Gehe laufen, fahre Fahrrad und spiele natürlich sehr gerne Fußball. So ganz ohne kochen und Genuss geht es aber auch in der Freizeit nicht. Denn manchmal gehe ich auch sehr gut essen zu anderen befreundetet Gastronomen oder Kochkollegen.


Zurück