Unsere Empfehlung: +++  Usedom Luft Schnuppern  +++ buchbar bis 26.04.2017 (Feiertage ausgenommen) +++  3 Übernachtungen inkl. Frühstück, 1 x 3-Gang-Fisch Menü . AB   178 Euro pro Person im Doppelzimmer +++

 

Bäderarchitektur, Museen und Natur

Erkunden und Entfalten

In den Seebädern wandelt man auf den Spuren der deutschen Geschichte. Viele Gebäude zeugen von der alten Pracht der Jahrhundertwende. Wenn Sie länger als ein Wochenende Urlaub auf der Insel Usedom machen, laden wir Sie herzlich ein, die Insel auch abseits der grandiosen Strandlandschaft und der mondänen Seebäder zu besuchen.

Alle Freizeitangebote auf einen Blick


Bäderarchitektur

Besonders während der Gründerzeit entstanden in den Seebädern entlang der Ostseeküste viele Gebäude in der sogenannten „Bäderarchitektur“, einem Misch-Stil aus verschiedenen Epochen, oft mit Dreiecksgiebeln, Stuck, hölzernen Veranden und Loggien. Auch das Strandhotel wurde 1886 in diesem Stil erbaut, leider wurden die reich verzierten Balkone und der Stuck zu Beginn der 70er Jahre entfernt.
Auf der Insel Usedom und besonders in den Seebädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin finden sich sehr viele Villen im Bäderstil, die meisten in Seebad Heringsdorf.

Museum "Villa Irmgard" in Heringsdorf

Museen

  • Atelier Otto Niemeyer-Holstein in Lüttenort bei Koserow
  • Hans Werner Richter – Haus in Bansin
  • Museum „Villa Irmgard“ in Heringsdorf, wo auch Maxim Gorki einen mehrmonatigen Urlaub verbrachte
  • Historisch-Technisches Museum Peenemünde, die Heeresversuchsanstalt Peenemünde war zwischen 1936 und 1945 eines der modernsten Technologiezentren der Welt. Im Oktober 1942 gelang von hier aus der weltweit erste Start einer Rakete ins All
  • U-Boot-Museum Peenemünde, mit seinen 86 Metern Länge ist das U-461 das weltweit größte U-Boot mit konventionellem Antrieb.
  • Koserower Salzhütten, die reetgedeckten Salzhütten wurden um 1820 errichtet und dienten einst als Salzlager. Mit dem Einlegen von Hering in Salzlake hatte die arme Bevölkerung eine karge Verdienstquelle. 
  • DDR-Museum Dargen - restaurierte DDR-Zweiradfahrzeuge
  • Runge-Haus Wolgast - er war Wegbegleiter für Jugendstil und Bauhaus, schuf das heute noch bekannte franzözische Spielkartenblatt und schrieb Märchen wie "Fischer un sien Fru" 

Naturpark Insel Usedom

Natürlich kommen die meisten Gäste auf die Insel Usedom wegen des herrlichen Strandes, der 42 km lang und teilweise bis zu 70 m breit ist. Die längste Promenade Europas lädt mit 12 km zum Flanieren ein.
Usedom bietet aber auch weite Felder mit Raps, Sonnenblumen oder Mais sowie relativ viele Wälder, die das besondere Insel-Klima beeinflussen. Nicht zuletzt gibt es zahlreiche Seen, die die Landschaft fruchtbar und attraktiv machen. Vogelfreunde können u.a. Seeadler und Weißstörche in freier Wildbahn erleben.