Kaminzimmerkonzert

Kaminzimmerkonzert mit Prof. Eric Schneider am Flügel und George Clark (Bariton).

Drei der schönsten Barocklieder in Englischer Sprache, von Michael Cavendish, John Dowland und Henry Purcell, umfassen ein Programm, welches zwei größere Gruppen von Schubert- und Schumann-Liedern beinhaltet, sowie Werke des frühen 20ten Jahrhunderts von Samuel Barber und Charles Ives.

Treffpunkt: 17.00 Uhr im Kaminzimmer
Wir bitten um Voranmeldung!


Die Geschichte des im Felde verfassten Gedichts 'In Flanders Fields' des Colonels John McCrae aus dem 1. Weltkrieg ist besonders berührend, deshalb ist ein Faksimile des Gedichts hineinkopiert. Der Komponist Ives liebte auch deutsche Gedichte und hat etliche von Ihnen vertont, u.a. das berühmte Goethe-Gedicht 'Über allen Gipfeln ist Ruh', welches viele Komponisten inspiriert hat. Wir haben drei Vertonungen aufgenommen, die von Schubert ('Wanderers Nachtlied'), Schumann ('Nachtlied') und eben Ives ('Ilmenau').

Viele der Gedichte fangen Stimmungen des in der Natur Seins ein, im Wald, am Fluss, oft im Dunkeln, in der Nacht. Wer geht heute noch nachts hinaus? Diese schöne Gewohnheit scheint uns völlig abhanden gekommen zu sein. Allenfalls Jugendliche tun es noch (wenn sie nicht vor dem Bildschirm sitzen).

Zurück